Und das alles vor dem Frühstück

was für ein Tag!!!

Morgens war ich noch im Gottesdienst, mit meinem lieben Philippus zusammen die Begrüßung und die Ansagen ansagen, ein bißchen was über meine Reise nach Indonesen erzählen und danach im Regen mit dem Fahrrad nach Hase fahren um alles für den gemütlichen Mädelsnachmittag bei mir vorzubereiten.

Letzten Donnerstag sagten die Jungs sie wollen gerne mal wieder Siedler spielen …

Und was machen die Mädels in der Zeit? Na ganz klar! Weibernachmittag, keine Jungs erlaubt. Grillen und chillen. Gesagt getan.

Die Grill Vorbereitungen waren in meiner tollen Küche in vollem Gange, auf dem Grill schon die vegetarischen Gemüsehäppchen… Plötzlich klingelt es nochmal an der Tür!…. HÄ??? Es sind doch schon alle da. Wer kommt denn jetzt noch? Ein Nachbar der sich beschweren will?? Ich mach die Tür auf und plötzlich geht alles ganz schnell. ICH WERDE GESCHNAPPT UND ENTFÜHRT. Mit einer Augenbinde und gerade noch ein paar Schuhen schmeißt mich ein ganz übler Schurke grunzend und gurgelnd über die Schulter und trägt mich die Treppe runter in ein Auto. Ich kann nichts sehen, meine Hilferufe bringen nichts und ich bin meinen Entführern gnadenlos ausgeliefert.

Ich höre in all dem Stimmenwirrwahr immer nur das es einen sehr hohen Preis für mich geben wird beim Anführer der rülpsenden und stinkenden Halunken. Alle Versuche mich zu befreien und zu wehren schlagen fehl.

Ich bin meinem Schicksal ausgeliefert. Und das schlimmste daran: Ich habe den ganzen Tag noch nichts gegessen. Mein Magen knurrt lauter als die Fieslinge neben mir.

gefesselt und HilflosNach einer Lebensgefährlichen Fahrt in einer „neumodischen Kutsche“ deren Pferde sogar rückwärts laufen können werde ich in ein Treppenhaus geschubst, die Treppe hoch, in eine Wohnung rein. An einem Stuhl gefesselt höre ich Geschrei und SCHWERTKAMPF! Ahhhhhhh. was passiert hier nur mit mir?

Wie hab ich das nur verdient und was wollen die eigentlich von mir? Ich hab doch GEZ gezahlt.

Der Schwertkampf wird immer lauter und in all dem Getümmel knurrt mir wieder mein Magen. Ahhhhhh Hunger!!!

Doch da!! Was ist das? Die Stimme meines persönlichen Helden, mein Prinz Charming ruft nach mir und ist der jenige der mutig mit dem Schwert die Bösewichte in die Flucht schlägt. Jaaaa!!! Mein tapferer Held, mein Drachentöter, mein Liebster eilt mir zu Hilfe.

auf die Knie!!! Er löst meine Fesseln und geht direkt vor mir auf die Knie!!!

Jetzt weiß ich was hier los ist! Meine verrückten Freunde haben unter Anleitung meines noch verrückteren Freundes hinter meinem Rücken diesen *gemütlichen Mädelsnachmittag* als Alibi genutzt um meine VERLOBUNG zu planen!

Wie herrlich!

Philippus zittert wie Espenlaub als er mich fragt ob ich mit ihm Falten kriegen will.

Ich muß lachen 🙂

Aber natürlich will ich mit diesem tollen Mann den Rest meines Lebens verbringen. Unbedingt will ich mit ihm viele viele Kinder haben und bis ans Ende der Welt mit ihm die besten Abenteuer erleben.

JA ICH WILL!!!

Ich fass es nicht, ich bin verlobt! Prince Charming hat mich aus den Händen der Gauner befreit und hat mein Herz berührt.

_MG_1747

Mit zitternden Händen steckt er mir einen wunderschönen silbernen Ring mit 3 kleinen Rubinen und Gravur an den Finger. Ich bin so glücklich ich könnte platzen. Aber da knurrt mir wieder der Magen.

Es gibt Sekt, Applaus und Glückwünsche vom begeisterten Publikum! IHR SCHURKEN!!!

20130526_162425

Und dann endlich wird gegrillt und gechillt. So viel Aufregung… Und das alles vor dem Frühstück!

Ihr könnt Euch vorstellen das ich mein breites Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekomme.

BrautstraußErst letztes Wochenende habe ich bei der Hochzeit meiner lieben Freundin Heike den Brautstrauß gefangen und wir haben angefangen wild zu planen wann und wo und wie wir heiraten wollen.

Wir haben uns sogar an Pfingsten schon auf einen Termin geeinigt, denn die klassische Reihenfolge „Verlobung Planung Hochzeit“ wäre für uns ja etwas langweilig 🙂

feigeUnd als Zeichen dafür das wir uns trauen wollen und nicht feige sind haben wir sogar eine Feige gekauft. Die wird uns dann immer daran erinnern das man in einer Ehe nicht feige sein darf, sondern Mut braucht. Mut sich immer wieder neu füreinander zu entscheiden. Eben in guten und in schlechten Tagen zusammen zu halten. Wir wollen gemeinsam alt werden und uns immer besser kennenlernen.

Wir sind bereit für eine Zukunft zu zweit!!!

Und jetzt! Save the date:

Am Tag der deutschen Einheit wird die kirchliche Trauung in Erfurt stattfinden.  Am 3. Oktober wird der Schwabe Philippus das Thüringer Würstchen Suse höchstfeierlich heiraten!

Juhhuuuuuuuu!!!

936735_10200343538405934_46679685_n

Diese Diashow benötigt JavaScript.

3 Antworten zu “Und das alles vor dem Frühstück

  1. da gratuliere ich Dir gaaaaaaaaaaaaaaaanz herzlich auch im Namen meiner Familie – und Deinem Philippus auch herzlichen Glückwunsch – er bekommt eine ganz tolle Frau!

    Gefällt 1 Person

  2. Ich werde verrückt…. FREU FREU FREU FREU FREU!!!! AHHHHHHHHAAAAAHHAAHAHAHAHHAHAHAHAHAHAHAH
    SUSE HEIRATET SUSE & PHILIPPUS HEIRATEN – HOCHZEIT!

    ICH bzw. WIR FREUEN UNS RIESIG MIT UND FÜR EUCH!!!!!

    Hab Dich Lieb!
    Anne bis bald!

    Gefällt 1 Person

  3. Man, man, man… Suse, das sind ja Neuigkeiten. Das geht ja alles sooooo schnell, schon dieses Jahr heiratet Ihr. Ich FREU mich soooooo fuer Euch! Was fuer schoene Neuigkeiten. Herzlichen Glueckwunsch und viele Gruesse aus downunder

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s